Unsere Stärke ist die Individualität.

Alfa Factory_326.jpg
Alfa Factory_144.jpg
 
 

ALFA ist europäischer Marktführer bei 3-Schicht-Laubholzplatten. Über 85 Prozent der Produktion im österreichischen Pram gehen ins Ausland. Wie ist das Selbstverständnis des Qualitätshersteller? Und welche Ziele verfolgt der Pionier der Nachhaltigkeit. Fragen an Vertriebsleiterin Tina Rachbauer. 

TINA RACHBAUER LEITER SEIT NEUN JAHREN DEN VERTRIEB BEI ALFA

Frau Rachbauer, warum sind Sie bei ALFA?

Ich kann mich mit dem Produkt und dem Material Holz einfach sehr gut identifizieren. Ich bin hier seit 15 Jahren, inzwischen bekleide ich die dritte Position bei ALFA, habe mich ständig weiterentwickelt und erlebe immer neue Herausforderungen.

Dahinter steckt eine Leidenschaft für Holz?

Ich bin damit groß geworden. Holz ist für mich ein Stück Familie. Mein Großvater war Wagner- und Bindermeister und hat unter anderem Eichenfässer produziert. Da war ich von klein auf in der Werkstatt. Für mich hat der Holzgeruch etwas Familiäres.


Was ist das Besondere an ALFA?

Wir fertigen individuell und gehen auf Kundenwünsche ein, ob es nun die Sortierung ist – oder ein spezieller Plattenaufbau. Unser Spezialgebiet ist Losgröße 1 Fertigung.


Wie oft kommt das vor?

Da wir uns auf kommissionsweise Herstellung spezialisiert haben, wöchentlich. So entstehen Einzelstücke.


detaillierte Einblicke können Sie in unserem MAGAZIN No.01 nachlesen.

 
Alfa Factory_140.jpg
 

WEITERE EINBLICKE